Wie übersteht man lange Reisen?

Gate C15 - pixelio.de
Beim Reisen sind lange Flüge oder Busfahrten manchmal unvermeidlich. Mehr als einmal reiste ich über 20 Stunden am Stück ohne längere Pausen zwischen zwei Flügen. Meiner Meinung nach ist das vor allem eines: langweilig! Umso mehr, wenn man alleine unterwegs ist.

Lange Reisen sind jedoch nicht nur körperlich ermüdend, sie können auch die Psyche negativ beeinflussen. In relativ kurzer Zeit gelangt man von einem bekannten, familiären Umfeld an eine unbekannte Destination mit einer anderen Kultur, anderen Sprache und einem anderen Klima. Es braucht Zeit und Energie, sich an ein neues Umfeld zu gewöhnen.

Ich bin überzeugt, dass eine angenehme Reise (natürlich mit gewissen Einschränkungen aufgrund des Budgets, der Geografie, etc.) die Anpassung an den neuen Ort schneller und einfacher macht. Ich persönlich versuche mich an die folgenden Tips zu halten um lange Reisen einfacher und angenehmer zu machen.

Dinge zum mitnehmen
  1. BUCH: mit einem interessanten Buch vergeht die Zeit wie im Flug
  2. ZEITUNG/MAGAZIN: auch wenn du normalerweise keine Zeitung oder Magazine liest, könnte es sich lohnen ein Gratisexemplar, das häufig von der Fluggesellschaft offeriert wird, anzunehmen. Sie sind gut für kurze Lesepausen bei Schlaflosigkeit.
  3. SMARTPHONE/MP3: bring deine eigene Musik mit. Das hilft zu entspannen, zu schlafen oder vor der Ankunft wieder aufzuwachen.
  4. SNACKS: das gilt vor allem für Busse oder Flüge, die keine Verpflegung anbieten
  5. WASSER: das wichtigste überhaupt! Dehydration verschlimmert Reisekrankheite wie z.B. Jetlag und Thrombose. Nimm auf jeden Fall immer eine eigene Flasche mit Wasser mit - auch wenn du im Flugzeug Wasser erhalten kannst.
  6. DECKE/KISSEN: nimm ein eigene Kissen und eine Decke mit, die meisten Fluggesellschaften erlauben das problemlos. Ein Nackenkissen hilft gegen Nackenschmerzen, das durch schlechte Schlafposition im Sitzen ausgelöst wird.

Bevor dem Flug/der Busfahrt
  1. BEQUEME KLEIDUNG: eine lange Reise ist keine Modenschau (ausser du bist Supermodel und auf dem Weg zu einem Photoshooting). Unterwegs gilt: bequem geht über modisch. Leggings, bequeme Schuhe, T-shirt, Kapuzenpulli, oder andere lockere Kleidung gibt dir Bewegungsfreiheit und lässt das Blut frei zirkulieren.  
  2. PAUSEN: nutze die Pausen zwischen den Flügen oder Busfahrten um dich zu bewegen! Es ist verlockend, sich einfach hinzusetzen und auf den Anschlussflug zu warten. Deine Beine und dein Rücken werden es dir jedoch danken, wenn sie ein bisschen Bewegung erhalten, bevor sie sich wieder in einen engen Sitz quetschen müssen. 
  3. NICHT ZU FRÜH: vielleicht bist du der überpüntkliche Typ, der es mag, früh am Flughafen zu erscheinen, um Stress zu vermeiden. Ich persönlich, finde es angenehmer gerade rechtzeitig am Flughafen zu sein, um nicht noch Stunden mit Warten zu verbringen. Die Reise ist meistens schon lange genug!depending on your travel type you might want to arrive at the airport early to avoid stress. 
  4. SICHERHEITSCHECK: wenn du den Film "Up in the Air" mit George Clooney gesehen hast, kennst du die Regeln zum Fliegen der Hauptfigur. Einige dieser Regeln sind etwas extrem, andere wiederum sehr hilfreich. Ein Beispiel: steh beim Sicherheitscheck nicht dort an, wo ältere Personen oder Familien mit kleinen Kindern anstehen. Je mehr du reist, desto leichter wirst du andere Vielflieger erkennen und so die Zeit am Sicherheitscheck verringern.
  5. GANGPLATZ: verlange einen Gangplatz! Es ist viel einfacher aufzustehen und etwas herzumzugehen, wenn du am Gang sitzt. Es gibt nur einen guten Grund für einen Fensterplatz: eine Panoramafahrt mit dem Bus. Vom Flugzeugfenster sieht man im Normalfall sowieso nur Wolken...

Während dem Flug/der Busfahrt
  1. TRINKEN: es ist wichtig genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Am besten eignen sich Wasser oder ungezuckerte Säfte. 
  2. SCHLAFEN: wenn du kannst, schlafe! Das lässt nicht nur die Zeit schneller vergehen, sondern hilft dir ausgeruht und entspannt am Zielort anzukommen.
  3. BEWEGUNG: regelmässige Ausflüge zur Toilette sorgen für dringend nötige Bewegung. Etwas kaltes Wasser ins Gesicht oder die Zähne zu putzen bringen auch etwas Erfrischung. 
  4. FUN: lies ein Buch, schau einen Film, hör Musik - was auch immer dich zufrieden macht!
  5. REDEN: Vor allem wenn man alleine reist, ist es oftmals ein gute Idee sich beim Start der Reise kurz den Sitznachbarn vorzustellen. Man wird ja schliesslich die nächsten Stunden in nächster Nähe verbringen! Man sollte jedoch beachten, dass man mit einer fremden Person spricht und man deshalb nicht zu viele persönliche Information preisgeben sollten. Vorname, Herkunft und Zielort sind meistens genug für den Anfang. Falls sich aus dem Gespräch mehr ergeben sollte, kann man immer noch mehr erzählen. Zudem sollte man sich bewusst sein, dass nicht alle gerne mit unbekannten Personen reden. Falls dein Nachbar am Gespräch nicht interessiert ist, lass ihn/sie bitte in Ruhe!
Was sind deine besten Tips für lange Reisen? Schreib uns im Kommentarfeld!

Comments

Popular Posts